top of page

Plane genügend Zeit Orga-Themen ein

Das ABC für deine Gastro-Gründung: O wie Organisation



Es gibt eine Menge kleiner Tätigkeiten, die in einer kleinen Gastronomie relevant, jedoch nicht Teil des operativen Tagesgeschäfts sind.


Dazu gehören beispielsweise Buchhaltung, Umsatzanalyse, PR, soziale Medien, Koordination, Mitarbeiterversammlungen, Urlaubsplanung, Bewerbungsgespräche, On-Boarding, strategische Entwicklung... Ich fasse sie einfach unter dem Begriff "ORGA" zusammen!


Dafür bist du zuständig


Denn als Inhaber:in einem kleinen Café oder Restaurant trägst du oft mehrere Etiketten: CEO, CFO, CMO, CTO, etc... All das sind Aufgaben, die in größeren Unternehmen auf mehrere Schultern verteilt werden.


Eine gute Organisation ermöglicht es dir, diese Themen jeden Monat strukturiert und konzentriert abzuarbeiten.


Ein gutes Ziel


Meine Empfehlung für Gründer/innen: Plane dir MAXIMAL 30 Stunden pro Woche im Dienstplan ein. Denn alle anderen Aufgaben, die du nicht delegieren kannst, kommen auf deinem Zeitkonto oben drauf.


Hast du Spaß an sozialen Medien? Und auch wenn eine Instagram-Story nebenbei gepostet werden kann, darfst du gerne 1-2 Stunden pro Woche als "Arbeitszeit" für deine Marketingstrategie und die Vorbereitung von Posts dazurechnen.


Priorisiere deine organisatorischen Themen - anstatt sie aufzuschieben -, damit du schnell mehr Zeit für das findest, was dir besonders viel Spaß macht ... oder auch für dich selbst!


Und wenn du nicht weißt "WIE", buche einfach ein kostenloses Erstgespräch mit mir und wir schauen gemeinsam, ob und wie ich dich unterstützen kann!


bottom of page