Förderprogramm der IHK Bayern

Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern


Aktuell begleite ich mehrere Gründungsprojekte im Rahmen des Förderprogramms für Vorgründungs- und Nachfolgecoaching der IHK Bayern und bin von den Möglichkeiten der Förderung absolut überzeugt. Mit dem Förderprogramm haben du und ich die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum ganzheitlich zu arbeiten, eine Gesamtsicht auf dein Vorhaben zu entwickeln und damit ein solides Fundament für deine Gründung zu legen.

Damit du diese Chance optimal nutzen und dich auf dem Weg in die Selbstständigkeit gut vorbereiten kannst, erkläre ich dir, wie das Förderprogramm funktioniert.

  1. Wer kann sich für das Förderprogramm bewerben?

  2. Welche Themen können gefördert werden?

  3. Wie hoch ist der Zuschuss der IHK?

  4. Wie läuft der Prozess vom Antrag bis zur endgültigen Abrechnung ab?

 

Wer kann sich auf das Förderprogramm bewerben?


Zu den Voraussetzungen für das Programm gehören:

  • Du warst in den letzten 12 Monaten nicht selbständig tätig.

  • Du wohnst in Bayern und planst, dein Unternehmen in Bayern zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen.

  • Du hast dein Unternehmen zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht gegründet.


Welche Themen können gefördert werden?


Im Rahmen des Coachings berate ich dich in persönlichen Terminen zu betriebswirtschaftlichen, organisatorischen Themen und Fachwissen. In unserem regelmäßigen Austausch stehe ich dir als Sparringpartnerin zur Seite und behalte den Gesamtprozess deiner Gründung stets im Blick.

Gemeinsam werden wir Stolpersteine aus dem Weg räumen, damit du solide Entscheidungen treffen kannst.

Wir können sowohl Termine per Zoom als auch persönlich vereinbaren. Je nachdem, wo in Bayern du dein Unternehmen gründen willst, komme ich auch gerne zu dir.

Leistungen von Rechtsanwälten und Steuerberatern sind übrigens nicht förderfähig, genauso wenig wie Beratung durch Sub-Berater, Gruppenseminare, Online-Webinare oder auch betriebliche Tätigkeiten wie die Erstellung einer Website.



Wie hoch ist der Zuschuss der IHK?


Die IHK bezuschusst bis zu 80 Stunden zu einem Stundensatz von 100 € netto - also insgesamt bis zu 8000 €. Das Förderprogramm erstattet 70% der netto Beratungs- und Coachingkosten.


Jeder Antrag wird einzeln geprüft. Nach der Prüfung wird dir den Höchstbetrag des Zuschusses und den Termin, bis zu dem das Coaching abgeschlossen und zwischen dir und mir abgerechnet sein sollte, mitgeteilt.



Wie läuft der Prozess vom Antrag bis zur endgültigen Abrechnung ab?


Du solltest dein Unternehmen frühestens anmelden, wenn dein Antrag bei der IHK eingegangen ist. Je nach deinen Plänen kann deine Gründung auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen - auch nach Abschluss des Coachings.

Das Förderprogramm ist eine personenbezogene Leistung und wie folgt ab:

  1. in einem kostenlosen 30-minütigen Erstgespräch via Zoom definieren wir gemeinsam deinen Bedarf. Ich erkläre dir, wie ich dich unterstützen kann.

  2. Im Anschluss an unser Gespräch stelle ich dir ein individuelles Angebot zusammen, das an die Anforderungen der IHK angepasst wird.

  3. Du füllst die Antragsformulare der IHK aus und verschickst deine Bewerbungsmappe mit meinem Angebot an die IHK.

  4. Du erhältst i.d.R. innerhalb von 4 Wochen eine Antwort.

  5. Sobald dein Antrag bewilligt wurde, kann unsere Zusammenarbeit beginnen! Wir arbeiten für einen Zeitraum von ca. 3 Monaten eng zusammen.

  6. Nach dem letzten Coachingtag schreibe ich dir einen Beratungsbericht zusammen und stelle dir eine Rechnung. Diese ist von dir zu begleichen. Die IHK erstattet dir im Anschluss deinen Zuschuss.

Hast du Interesse an dem Förderprogramm? Dann lass uns unverbindlich miteinander sprechen. Ich empfehle dir, dich frühzeitig auf das Förderprogramm zu bewerben, damit du flexibel bist und nicht unter Zeitdruck gerätst.



 

Du möchtest über neue Blogartikel regelmäßig informiert werden? Dann abonniere meinen monatlichen Newsletter. Kein Spam, versprochen!